ANA-System

ANA-Systeme - Ihr Plus an Sicherheit

ANA-System ist die Abkürzung für Aufmerksamkeits-Not-Aus-System, welches zur Entladung von mobilen Behältern, wie Tankkraftwagen (TKW) oder Bahnkesselwagen (BKW), eingesetzt wird. Dabei wird der brennbare oder wassergefährdende Stoff nach dem Totmann-Prinzip z.B. über eine Schlauch-Verbindung in ein bevorratendes Tanklager überführt.

Von Vorteil ist dabei die Reduzierung des Auffangvolumens nach dem Wassserhaushaltsgesetz (WHG), welches im Regelfall so groß wie die angelieferte Menge ist. Durch betätigen des Not-Aus- Schalters oder der unterlassenen Betätigung der Aufmerksamkeitstaste (Totmannprinzip), wird die Auslaufzeit auf maximal 45 Sekunden beschränkt. Hierdurch kann das Auffangvolumen drastisch reduziert werden, da lediglich die in dieser Zeit auslaufende Menge sicher aufgefangen werden muss.

ANA-Systeme für die Entladung von brennbaren und wassergefährdenden Flüssigkeiten erhalten Sie von R+B Technik mit Zone 1 ATEX-Zulassung oder in normaler Schutzart. Die angebotenen Totmannschaltungen entsprechen den Anforderungen des Vd TÜV-Merkblatt 953 sowie den Sicherheitsvorkehrungen nach der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) §18 (3) 2. Die Systeme bestehen neben dem Totmann-Handgerät aus dem zugehörigen Steuergerät und Magnetventil für die Betätigung des selbsttätigen Scheibenventiles. Aufroller zur Wandmontage für den Druckluftschlauch der Absperrarmatur und dem Kabel des Handterminals sorgen darüber hinaus für eine aufgeräumte TKW-Annahme.